HHC Familientag

Am Samstag, den 11. Juni 2016, fand in und um die alte Sporthalle am Bildungszentrum erstmalig der HHC-Familientag statt.

An diesem Tag standen Spiel und Spaß im Vordergrund, denn bei der„HHC-Olympiade“ traten Teams mit ca. 60 Teilnehmern bunt gemischt aus allen Altersklassen gegeneinander an und man konnte so spielerisch sich gegenseitig noch besser kennenlernen.

Der „Arbeitskreis Jugend“ hatte an den verschiedenen Spielstationen viele spannende und interessante Aufgaben für die Teilnehmer vorbereitet. Man musste kniffelige Aufgaben lösen wie beim Musik-Puzzle und beim Schwaben-Quiz, Köpfchen haben beim HHC-Memory, geschickt und schnell sein beim Eier-Staffel-Lauf, Eimer-Pyramide-Bauen, Gummistiefel-Zielwerfen, Dosenwerfen und beim HHC-Triathlon sowie das musikalische Wissen unter Beweis stellen beim Lieder raten. Ihre kreative Ader konnten die Teams dann bei der Tagesaufgabe zeigen. Hier musste unter Verwendung von 4 vorgegebenen Wörtern ein Vierzeiler gedichtet werden. Und natürlich konnte sich jedes Kind zwischendurch bei der Gummibärchen-Schleuder einen kleinen „Motivationsschub“ holen.

Für das leibliche Wohl war mit Kaffee, leckeren selbstgemachten Kuchen und diversen Getränken wie immer auch bestens gesorgt.
Bei der Siegerehrung gab es schließlich „nur Gewinner“ und jeder konnte sich eine tolle Medaille abholen. Hervorzuheben sind aber dennoch die Teams „Die Unschlagbaren“ (Platz 1), „No Name“ (Platz 2) und „Die Heldle vom HHC-Feldle“ (Platz 3). Sie haben die gestellten Aufgaben am besten bewältigt und die Podestplätze belegt.

Beim gemeinsamen Musikstück aller anwesenden HHC-Akkordeonisten, also fast 50 Spielerinnen und Spieler, wäre die liebe Helene Fischer bestimmt auch „Atemlos“ geworden, denn hier musizierten unter der Leitung von Wolfgang Blank Jung und Alt zusammen und ernteten vom Publikum einen tosenden Applaus.
Leider fand aufgrund der unsicheren Wetterlage das Musikstück und die HHC-Olympiade in der Sporthalle statt, aber zwischendurch und bei der anschließenden gemütlichen „Hocketse“ konnte man bei Roter Wurst oder verschiedenen Burgern vom Grill ein paar sonnige Stunden genießen. Somit war es ein wirklich sehr schönes und spaßiges Event, welches das Vereinsleben enorm bereichert hat.

Unser Dank geht an den Arbeitskreis Jugend für die Gesamtorganisation, vor allem an unsere Jugendleiterin Adelheid Kerzel samt Familie für das Ausprobieren der Spiele, an die Kuchenbäcker/Innen, an die Betreuer/Innen der Spielstationen, an die Teams von Kuchentheke/Grill, sowie an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.